fbpx

Aktuelles bei SOLON

Rentenbescheid richtig interpretieren

Würde jeder seinen Rentenbescheid tatsächlich vollständig lesen und verstehen so könnten wir die Flut an Beratungsanfragen wohl nicht mehr bewältigen.

Hast du deinen Rentenbescheid schon einmal in Ruhe gelesen?

Da heißt es z.B. (Zitat):

„Da die Renten im Vergleich zu den Löhnen künftig geringer steigen werden und sich somit die spätere Lücke zwischen Rente und Erwerbseinkommen vergrößert, wird eine zusätzliche Absicherung für das Alter wichtiger („Versorgungslücke“). Bei der ergänzenden Altersvorsorge sollten Sie – wie bei Ihrer zu erwartenden Rente – den Kaufkraftverlust beachten.“

Dieser Satz ist für den Staat Alibi genug, sagen zu können:

„Wir haben es euch doch gesagt. Jedes Jahr haben wir es euch schriftlich mitgeteilt, dass Ihr privat vorsorgen müsst.“

Lass dir jetzt kostenlos und unverbindlich deine Versorgungslücke von uns berechnen.

Der erste Schritt ist es Bescheid zu wissen, der zweite etwas zu unternehmen.

Weiterlesen

Beachtung bringt Verstärkung

Liebe(r) Leser:innen,

wir Menschen neigen oft dazu uns in eine Sache hineinzusteigern und uns darauf zu fokussieren. Wenn wir das tun, dann finden wir immer mehr Gründe die derzeitige Situation ja so katastrophal zu finden, dass wir uns kaum noch vorstellen können, dass es nach Regen immer wieder Sonne gibt und das zwangsläufig auf die Nacht der Tag folgen mus (mehr …)

Weiterlesen

Der Kampf zwischen Bulle und Bär

Es gehört zu einer fundierten und fachlich einwandfreien Anlageberatung dazu, den Mandanten darauf hinzuweisen, dass die Börse beide Richtungen kennt und das alles, was schwankt, auch mal nach unten schwanken muss und darf.

Wichtig ist:

Ruhe bewahren und darüber nachdenken, wann der beste Zeitpunkt sein könnte, um nachzukaufen.

Doch unsere langjährige Erfahrung zeigt, dass sich nur einige an diese Logik erinnern, wenn die Börse dann tatsächlich mal wieder fällt, nachdem sie zuvor hervorragend gelaufen ist.

Bitte machen Sie sich keinen Stress. Sollte Ihr Geld in einer Vermögensverwaltung liegen, z.B. unserem SAM – Strategic Solution Fund, so können Sie davon ausgehen, dass wir alles tun, um zu verhindern, dass Ihr Geld den vollen Börsencrash (sofern er denn kommt) miterlebt.

Kein Fondsmanager der Welt kann die Börse zuverlässig vorhersagen. Wäre es so, so würden diese Fondsmanager wohl ihr Geld ausschließlich damit verdienen, ihr eigenes Geld zu managen und müssten sich nicht der Kritik einiger Anleger aussetzen, die in schlechten Börsenzeiten natürlich unzufrieden mit der Entwicklung ihres Vermögens sind.

Allerdings kommen die Anleger niemals um sich für 8 %, 10%, oder noch mehr Rendite zu bedanken. 😉

Bleiben Sie also entspannt und harren Sie aus.

Unser Leitsatz wie immer an dieser Stelle:

“Wenn die Welt nicht untergeht, dann müssen sich Kurse auch wieder erholen. Das ist eine mathematische Gewissheit.”

Und sollte die Welt dieses Mal doch untergehen: Dann war es egal, wo Ihr Geld investiert war 😉

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich sehr gern zur Verfügung. Sie könnne sich auch einfach zu unserem nächsten SOLON Money-Day anmelden, dort erfahren Sie sehr viel wissenswertes über professionelles Vermögensmanagement.

Ihr Team der

SOLON Unternehmensgruppe

Weiterlesen

SOLON Racing Team

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass wir auch in der Saison 2022 unser SOLON Racing Team weiterhin unterstützen.

Go go go, Jungs.

Weiterlesen

SAM-Strategic Solution Fund schließt in Luxemburg und wird in Deutschland neu aufgelegt.

Nun ist es amtlich und offiziell:
Wir schließen unseren Fonds in Luxemburg und werden ihn mit demselben Fonds-Management in Deutschland neu auflegen. Die Gründe dafür sind eine geringere Kostenstruktur im Fonds und eine leichte Veränderung in der Anlagestruktur, was die Nettorendite für unsere Mandanten nochmals erhöht.

Es ist ein perfekter Zeitpunkt:
Stand heute haben wir mit einem Anteilspreis von 120,04 € wieder ein „All time high“ erreicht und damit eine Rendite von 13,92 % (nach laufenden Kosten) in den letzten 12 Monaten für unsere Mandanten erzielt, während der Durchschnitt all dieser Fonds gerade einmal 2,85 % im selben Zeitraum erreicht hat.
Da der Fonds auf einem Höchststand schließt sind alle Investoren im Gewinn.

Am 01.03.2021 setzt der Fonds in Deutschland dann seine gute Arbeit fort und wird unter der Wertpapierkennnummer (WKN), ACHTUNG:SAM001 zu haben sein. Eine schönere WKN kann es für diesen Fonds nicht geben und wir sind sehr froh, das erreicht zu haben 🙂
Für SOLON-Kunden ist der Wechsel komplett ausgabeaufschlagfrei.

Solltest du an guter Rendite interessiert sein, melde dich gern bei uns – Informiere dich jetzt!
„Der frühe Vogel…“ 😉
Wir sind hochmotiviert und voller Vorfreude darauf, dass wir dieses Erfolgskonzept nun in Deutschland fortsetzen.

Weiterlesen

Mehr als 13% in 2020

Nun steht das Endergebnis für das Jahr 2020 fest. Wir haben mit unserem SAM-Strategic Solution Fund eine Performance von 13,25 % erzielt und das in einem Jahr, an dem die Börsen aufgrund der Pandemie schwer einzuschätzen waren und wir im März einen Börsencrash erlebt haben.

Wir sind sehr stolz auf das Ergebnis und motiviert zugleich, es in 2021 gleich zu tun.

Weiterlesen

Unser Aufruf an alle Branchenkollegen

Du bist Bankkaufmann/frau, Anlagerberater, Makler oder Versicherungsvermittler?

Wie beurteilst du die derzeitigen Chancen in der Anlageberatung und im speziellen in der Altersvorsorgeberatung?

Wir für unseren Teil haben damit so viel zu tun, als dass wir diesen Aufruf starten. Sieh dir gern dieses Video an und melde dich bei uns, dann reden wir darüber 🙂

 

Weiterlesen

Mehr als 11% Rendite mit unserem SAM-Strategic SOLutiON Fund

Während der internationale Aktienmarkt im ersten “Corona-Schock” mehr als 35 % verlor, hat der SAM-Strategic Solution Fund – ebenfalls international ausgerichtet – in dieser Phase “nur” 11,93 % verloren und steht jetzt dennoch mit einer Rendite von über 11 % in 2020 als einer der besten Fonds seiner Kategorie da.

Wir sind sehr stolz auf dieses Ergebnis und sind umso motivierter, genau so weiterzumachen, ohne dabei stets die Sorgfalt aus den Augen zu verlieren.

Weiterlesen

Liebe Mandanten, Fans und Freunde,

wir alle stehen in den nächsten Wochen vor großen Herausforderungen. Abgesehen von den vielen menschlichen Schicksalen, auch in unseren Nachbarländern, ist auch der wirtschaftliche Schaden dieser Pandemie noch gar nicht abschätzbar.

In den nächsten Wochen müssen wir uns alle auf gravierende Veränderungen und Einschnitte in unserem Alltag einstellen, doch je besser wir damit zurecht kommen und je konsequenter wir alle gemeinsam dafür sorgen, dass sich das Virus nicht so schnell ausbreiten kann, umso schneller werden wir diese Zeit überstehen – und wir werden sie natürlich überstehen. Die Frage ist nicht ob, sondern nur wie schnell und mit wie viel Schaden.

Wir bei SOLON möchten gern weiterhin für Sie da sein, wenn auch in den nächsten Wochen mit eingeschränkter Kapazität.

 

Somit wird unsere beliebte Veranstaltung, der SOLON-Money-Day, weiterhin stattfinden, allerdings online, als Webinar.

All diejenigen, die sich bereits angemeldet haben, erhalten rechtzeitig eine E-Mail mit der Meeting-ID unter der Sie sich ganz bequem von zu Hause aus einloggen und von Ihrem heimischen PC oder Laptop unserer Veranstaltung beiwohnen können. Wir geben unser Bestes, um Sie ca. 1 Std. lang ein bisschen vom Alltäglichen abzulenken und Ihnen zu zeigen, wie Vermögensmanagement sinnvoll gestaltet werden kann und warum es notwendig ist, die demographische Entwicklung unseres Landes ernst zu nehmen und in eigener Zuständigkeit darauf zu reagieren.

Wir freuen uns über zahlreiche Anmeldungen. Wenn Sie also am Dienstagabend, 05.05.2020, um 19:00 Uhr oder am Montagabend, 25.05.2020, um 19:00 Uhr noch nichts vorhaben, dann geben Sie uns die Gelegenheit, Ihren Abend etwas spannender zu gestalten und Ihnen Informationen zukommen zu lassen, die Sie in dieser Deutlichkeit und Ehrlichkeit selten erlebt haben.

Passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie bitte gesund und optimistisch, denn die Optimisten verändern die Welt am nachhaltigsten.

Herzlichst Ihr

Ralf Niehoff

Weiterlesen